Magenkrämpfe Heilkräuter & Heilpflanzen die gegen Magenkrämpfe helfen!

Die wertvollsten Heilpflanze sowie Heilkräuter gegen Magenkrämpfe!

Magenkrämpfe Heilkräuter & Heilpflanzen, Heilwirkung - die medizinische Wirkung sowie deren Anwendung, Herkunft, die verwendbaren Pflanzenteile, Erntezeit, Rezepte, Inhaltsstoffe und die richtige Zubereitung!

Magenkrämpfe Heilkräuter & Heilpflanzen gegen Magenkrämpfe!

Magenkrämpfe Heilpflanzen & Heilkräuter - unbezahlbare Schätze aus der Natur! Heilkräuter, die gegen Magenkrämpfe helfen, als Alternative zur allgemeinen Medizin!

Die besten Heilkräuter gegen Magenkrämpfe - Magenkrämpfe Heilkräuter und Heilpflanzen die sanft die ganzheitliche Gesundheit optimieren!

Prinzipiell ist es wichtig, dass bei länger andauernden Oberbauchkrämpfen der Hausarzt aufgesucht wird. Es könnten schließlich ernsthafte Erkrankungen dahinter stecken, die medizinisch behandelt werden müssen.

Was bei solchen Beschwerden stets nützlich ist, sind Teezubereitungen, die begleitend und symptomlindernd helfen. Die wesentlichen Inhalts- und Wirkstoffe der Magenkrämpfe Heilkräuter sind:

  • ätherische Öle
    Die ätherischen Öle wirken auf das vegetative Nervensystem. Sie eignen sich zur Massage und Aromatherapie, wirken symptomlindernd über die Haut und beruhigend auf die Schleimhäute.
  • Bitterstoffe
    Bitterstoffe fördern die Ausschüttung von Verdauungssäften.
  • Gerbstoffe
    Gerbstoffe bewirken, dass die entzündeten Schleimhäute unempfindlicher werden.
  • Schleime
    Schleime wirken reizmindernd und schützen so die Magenwände.

Die in der Magenkrämpfe Heilpflanzen Liste enthaltenen Heilpflanzen und Heilkräuter werden nicht in jedem Abschnitt komplett aufgeführt. Es werden bevorzugt die Magenkrämpfe Heilpflanzen erwähnt, die bei der jeweiligen Erkrankung am besten wirken. Kräuter und Pflanzen, die sich als bewährte Mittel gegen Magenschmerzen und Magenkrämpfe erwiesen haben, sind in der Magenkrämpfe Heilpflanzen Liste aufgeführt, die sich am Ende dieses Textes befindet.

 

Magenkrämpfe Heilkräuter lindern Oberbauchbeschwerden

Magenkrämpfe sind ein Alarmsignal. Sie entstehen, wenn die Magenschleimhaut zu sehr gereizt wird. Dies kann viele Ursachen haben. Einige davon sind:

  • zu fettes Essen
  • Stress
  • ungewohnte Speisen
  • allergieauslösende Nahrungsmittel
  • Alkohol
  • bakteriell verunreinigte Speisen

 

Heilkräuter Empfehlung für die besten Magenkrämpfe Heilkräuter

Während Medikamente ihre Wirkung erst nach der Aufnahme in den Körper entfalten, entwickeln Magenkrämpfe Heilkräuter ihre Wirkung schon im Kopf, denn vom Kopf her wird der Magen über Nerven und hormonelle Impulse angeregt Magensaft zu produzieren. Somit beginnt die heilende Wirkung der Magenkrämpfe Heilpflanzen schon mit dem Riechen und Einatmen des Tee-Aromas und der Tee-Dämpfe. In Deutschland werden zu viele Säureblocker wie Pantoprazol oder Omeprazol eingenommen. Sie wirken zwar schnell, sollten allerdings nur kurzfristig eingesetzt werden, da sie einige nicht ungefährliche Nebenwirkungen haben. Und genau hier setzen die Magenkrämpfe Heilkräuter an. Sie entfalten ihre heilende Wirkung, indem sie beispielsweise als natürliche Säureblocker zur Entzündungshemmung beitragen.


 Ultimate Guide, Herbal Healing, Antivirals

 Pflanzliche Virenkiller bei resistenten Viren

 Pflanzliche Antibiotika, wirksame Alternativen

Die besten Kräuterbücher. Durch Klick auf Bild zu Angebote bei Amazon.de



Der Magen wird sauer, wenn ihm die Nahrung die Stimmung verdirbt

Mal ist es die zu fette oder zu scharf gewürzte Mahlzeit, ein anderes Mal ist es das Glas Wein zu viel oder es waren die extrem leckere Torte und der starke Kaffee, vielleicht sogar die kohlensäurehaltigen Getränke. Sensible Menschen neigen nach Übertreibungen beim Essen oder Trinken leicht zur Magenübersäuerung, die sich durch krampfartige Magenschmerzen bemerkbar macht. Ist der Magen sauer, muss allerdings nicht gleich zur Chemiekeule gegriffen werden, denn gegen Magenschmerzen durch Magenübersäuerung gibt es gute Heilpflanzen gegen Magenkrämpfe, wie beispielsweise Johanniskraut, Kalmus, Kamille, Pfefferminze, Süßholz oder das Tausendgüldenkraut. Die Magenkrämpfe Heilkräuter können als Teemischung oder auch einzeln verabreicht werden. Magenkrämpfe Heilkräuter Tees helfen gleich zweifach. Sie verdünnen die Magensäure und wirken dank ihrer hochwirksamen Inhaltsstoffe gleichzeitig beruhigend.

Doch Vorsicht: Hinter den Magenverstimmungssymptomen können sich ernsthafte Erkrankungen verbergen, weshalb ein Gespräch mit dem Hausarzt für ein sicheres Gefühl sorgt oder wenn nötig, die richtige Therapie einleitet.

 

Ist der Magen erst einmal sauer, reagiert er schließlich gereizt

Hat sich ein Reizmagen entwickelt, stehen gute Heilpflanzen gegen Magenkrämpfe zur Verfügung.

Bei dem Reizmagen handelt es sich um eine chronische Störung, bei der die Beschwerden wie Oberbauchschmerzen, Magenkrämpfe oder Sodbrennen über mindestens drei Monate oder immer wieder für mehrere Tage bestehen. Um die Produktion der Verdauungssäfte anzuregen, sollten Magenkrämpfe Heilkräuter mit Bitterstoffen und solche mit Bitterstoff-Gerbstoff-Kombinationen verwendet werden. Hierzu gehören unter anderem Artischockenblätter, Wermut und Galgant. Der Tee sollte ungesüßt und am besten eine halbe Stunde vor dem Essen getrunken werden. Neben der Magenkrämpfe Heilkräuter Empfehlung als Tees oder Tinkturen sind wegen ihrer krampflösenden antibakteriellen Wirkung ebenfalls Einreibungen mit den ätherischen Ölen aus Angelikawurzel, Melisse, Fenchelfrüchten oder Kümmelfrüchten hervorragend zur Schmerzlinderung geeignet. Für die Herstellung von Tinkturen aus guten Heilpflanzen gegen Magenkrämpfe werden Blätter, Blüten sowie Wurzeln zerkleinert und mit hochprozentigem Alkohol übergossen. Nach mehreren Wochen Reifezeit wird der Ansatz durch ein sehr feines Sieb oder ein Tuch gefiltert und in dunkle Flaschen abgefüllt. In Tees reichen dann einige Tropfen der Tinkturen.

 

Teebeispiele aus der Magenkrämpfe Heilkräuter Empfehlung bei Reizmagen:

  • Artischockentee: 1 Teelöffel getrocknete und fein geschnittene Artischockenblätter mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen. Nach 10 Minuten abseihen und jeweils eine Tasse des Tees vor den Mahlzeiten trinken.
  • Galgantwurzelstocktee: 1 Teelöffel zerkleinerte Galgantwurzel mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen und 5 bis 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Den Tee abseihen und eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit trinken.
  • Angelikawurzeltee: 2 gehäufte Teelöffel zerkleinerte Angelikawurzel in 250 ml Wasser geben, zum Kochen bringen und etwa zwei Minuten ziehen lassen. Abseihen und täglich 2 bis 3 Tassen des lauwarmen Tees täglich schluckweise trinken.

 

Gute Heilpflanzen gegen Magenkrämpfe sind hilfreich bei Erkrankung durch verdorbene Nahrungsmittel

Die Gastroenteritis (akute Entzündung der Magen- und Darmschleimhäute) wird durch Bakterien in der Nahrung oder durch eine bakterielle Infektion oder Virusinfektion des Darms hervorgerufen. Handelt es sich um eine Lebensmittelvergiftung, setzen die Symptome oft schon innerhalb von ein bis zwei Stunden ein. Da es meist zu Krämpfen, Erbrechen und Durchfall kommt, sollte viel getrunken werden. Als Magenkrämpfe Heilkräuter Empfehlung sind Tees von Himbeerblättern oder Zimt- und Ingwertee zu bevorzugen, die mit etwas Honig gesüßt werden können.

 

Die entzündete Magenschleimhaut - ein Fall für die Magenkrämpfe Heilpflanzen

Wurde die Magenschleimhaut erst einmal angegriffen, ist es nicht mehr weit bis zur akuten Magenschleimhautentzündung (Gastritis). Als Gründe für die Selbstverdauung der Magenschleimhaut werden, neben der Besiedelung des Magens mit Helicobacter pylori, seelisch-psychische Belastungen und Medikamente wie Kortison oder Antirheumatika beschrieben. Auch übermäßiges und zu fettes Essen, Alkohol sowie bakteriell verunreinigte Speisen können krampfartige Beschwerden im Oberbauch hervorrufen. Da scharfe Gewürze wie Senf, Meerrettich und Paprika sowie Kaffee die Magensäureproduktion noch mehr stimulieren, sollten diese ebenfalls gemieden werden. Die Beschwerden lassen sich mithilfe von Tee- oder Teeschleimpausen lindern. Zur Auswahl stehen Pflanzen aus der Magenkrämpfe Heilpflanzen Liste für einen Therapiezeitraum von erst einmal ein bis drei Tagen. Besonders geeignet sind Kamille und Schafgarbe, zwei Magenkrämpfe Heilkräuter, die aufgrund ihrer durchblutungsfördernden und krampflösenden Wirkung Schmerzen lindern. Zudem enthalten sie keim- und entzündungshemmende Stoffe. Wenn es darum geht, die Magenschleimhaut zu schützen, steht die Magenkrämpfe Heilpflanze Flachs mit ihren Leinsamen an erster Stelle. Die Leinsamen legen mit ihrem Schleim einen ausreichenden Schutzfilm an die Magenwand.



Auch bei der chronischen Gastritis sind die Magenkrämpfe Heilpflanzen äußerst hilfreich

Die ABC-Klassifikation der chronischen Gastritis:

 

Die chronische Gastritis wird entsprechend ihrer Ursachen nach der ABC-Klassifikation unterteilt. Bei der chronischen Gastritis Typ A liegt die Ursache im körpereigenen Immunsystem. Sie ist mit ungefähr 5 Prozent die seltenste Form der chronischen Magenschleimhautentzündungen. Hier bewirken die Autoantikörper das gesundheitliche Problem, denn sie greifen die säureproduzierenden Belegzellen an, was ursächlich für einen Mangel an Vitamin B12 ist, weshalb sich eine Vitamin-B12-Mangelanämie (perniziöse Anämie) entwickelt bzw. entwickeln kann. Diese Form der chronischen Gastritis gehört unbedingt in die Hände des Haus- oder Facharztes. Doch auch hier können gute Heilpflanzen gegen Magenkrämpfe symptomlindernd unterstützen. Geeignet ist der Kalmuswurzel Tee, der die Magensaftproduktion anregt und krampflösend wirkt. Es muss sich allerdings um den nordamerikanischen, diploiden Kalmus handeln, denn der indische und chinesische tetraploide Kalmus enthält zu einem hohen Prozentsatz den Wirkstoff β-Asaron, der sich im Tierversuch als krebserregend herausgestellt hat.

 

Rezept für Kalmuswurzel Tee:
1 bis 1,5 Gramm Kalmuswurzel mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen. Der Tee sollte leicht angewärmt zu den Mahlzeiten getrunken werden.

 

Die chronische Gastritis Typ B hat eine andere, allerdings bedeutend öfter vorkommende Ursache: das Bakterium Helicobacter pylori. Deshalb sollten Patienten, die an der chronischen Gastritis Typ B erkrankt sind, den Krankheitsverlauf beobachten lassen und sich einer regelmäßigen gastroskopischen Untersuchung unterziehen. Dies ist nötig, da sich ein Magen- oder ein Zwölffingerdarmgeschwür entwickeln kann. Als Grund für die Selbstverdauung der Magenschleimhaut können, neben der Besiedelung des Magens mit Helicobacter pylori, seelisch-psychische Belastungen und Medikamente wie Kortison oder Antirheumatika in Frage kommen. Eine gesunde Lebensweise mit Verzicht auf Nikotin und Alkohol und dem Vermeiden von unnötigen Stressfaktoren wird den Heilungsprozess erleichtern. Die Magenkrämpfe Heilkräuter Empfehlung lautet hier: milde Kräutertees. Symptomlindernd wirken vor allem Kamillen-, Fenchel- oder Kümmeltee.

 

Die chronische Gastritis Typ C zeigt sich als anhaltende Entzündung der Magenschleimhaut, die sehr häufig bei älteren Menschen auftritt. In der Regel reicht es, die Magen reizenden Stoffe zu meiden.

Nach der Magenkrämpfe Heilpflanzen Liste haben sich folgende Pflanzen als symptomerleichternd oder heilend erwiesen:

  • die Kamillenblüten, da sie die Entzündung hemmen und Schmerzen lindern.
  • der Haferschleim, der eine besonders schonende Wirkung auf die Magenschleimhaut zeigt. Hafer gehört zum Getreide und ebenso zu den guten Heilpflanzen gegen Magenkrämpfe.Zubereitet wird der Haferschleim ganz einfach: eine halbe Tasse feine Haferflocken mit 1,5 Tassen Wasser aufkochen und zugedeckt auf der abgeschalteten Herdplatte ausquellen lassen. Wer es mag, kann eine Prise Salz hinzufügen.
  • die Schleimstoffe der Leinsamen, die eine Magenwände schützende Wirkung aufweisen.
    Dafür werden 2 bis 3 Esslöffel geschroteter oder zerkleinerter Leinsamen in ½ Liter Wasser eingeweicht und über Nacht ziehen gelassen, am nächsten Tag kurz aufgekocht und durch ein feines Sieb gegeben. Der warme Schleim sollte mehrmals am Tag langsam getrunken werden. Wichtig ist dabei eine ausreichende, zusätzliche Flüssigkeitszufuhr (ca. 2 Liter/Tag).
  • die Süßholzwurzel, die eine verkürzende Wirkung auf den Heilungsprozess der Schleimhaut hat.
  • Weißkohl, der die Regenerationsfähigkeit der Schleimhäute steigert.
  • Teemischungen aus Süßholzwurzel, Kamillenblüten und Melissenblättern

 

Teebeispiele:

 

Zubereitung einer entzündungshemmenden Teemischung aus besten Heilkräutern gegen Magenkrämpfe: Einen gehäuften Teelöffel der Teemischung (aus 35 g Süßholzwurzel, 50 g Kamillenblüten, 15 g Melissenblätter) mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Abseihen und nach den Mahlzeiten jeweils eine Tasse des Kräutertees trinken.

 

Zubereitung von Eibischtee: Verwendet werden die Blüten, Blätter und Wurzeln. Einen Teelöffel fein geschnittene Eibischwurzel mit kaltem Wasser übergießen und zwei Stunden unter gelegentlichem Umrühren stehen lassen. Danach abseihen und davon mehrmals täglich eine Tasse leicht erwärmten Tee trinken. Der Tee sollte immer frisch zubereitet sein. Die für den Magen- und Darmbereich wesentlichen Wirkstoffe sind: ätherische Öle, Cumarine, Gerbstoffe, Gerbsäure und Schleim.

 

Die besten Heilkräuter gegen Magenkrämpfe in Form von ätherischen Ölen

  • Fenchel-Öl wirkt krampflösend und schmerzlindernd.
  • Kamillen-Öl wirkt bei Schleimhaut und Magen-Darm- Problemen beruhigend, entzündungshemmend und heilungsfördernd.
  • Kümmel-Öl wirkt krampflösend und schmerzlindernd.
  • Lavendel-Öl hat einen entspannenden Effekt. Es hilft unter anderem bei Magen-Darm-Beschwerden, wirkt antiseptisch und antibakteriell.
  • Melissen-Öl wirkt krampflösend und schmerzlindernd.
  • Rosmarin-Öl wirkt krampflösend und entblähend.

Bei den Baucheinreibungen werden die Wirkstoffe über die Körperhaut aufgenommen.


Alles rund um Garten, Balkon & TerrassePflanzen, Grills, Pool, Gartenmöbel, Sichtschutz, Sonnenschirme, Liegen, Bänke, Hängematten, Geräte und vieles mehr!

➔ Direkt zu den Garten-Artikeln (Durch Klick auf Link zu Amazon.de, Werbeanzeige, Partnerlink*)


Geschichte, Herkunft, Anwendung und Wirksamkeit der Allround Pflanze der besten Heilkräuter gegen Magenkrämpfe: die Echte Kamille

 

Die Echte Kamille gehört zu der Familie der Korbblütler. Ihr botanischer Name Matricaria leitet sich vom lateinischen „mater“ ab, was Mutter bedeutet. Sie ist eine einjährige, in fast ganz Europa, West- und Mittelasien heimische Pflanze. Mit ihren leuchtendgelben Blütenköpfen verschönert die Kamille Wegränder, Wiesen und Gärten. Sie ist sehr anspruchslos und hilft, Erkrankungen zu heilen oder die Symptome zu lindern. Schon im alten Ägypten war die Echte Kamille (Matricaria recutita) als Blume des Sonnengottes Ra, auch Re genannt, hoch angesehen. Und die Germanen weihten sie dem Lichtgott Baldur. Ihre entzündungshemmende Wirkung, vor allem bei Verletzungen des Zahnfleisches, wurde damals schon sehr geschätzt. In der Klosterheilkunde galt die Kamille bereits sehr früh als „Allheilmittel“. Die Griechen der Antike verwendeten die Echte Kamille in Form von Tee, Sitzbädern und warmen Umschlägen zur Behandlung von Geschwüren und Hauterkrankungen sowie zur Behandlung von Krämpfen im Magen-Darm-Bereich. Die krampflösenden, entzündungshemmenden und wundheilungsfördernden Wirkstoffe der Kamille befinden sich in ihrem gelben Blütenkopf. Ebenso die ätherischen Öle, die allerdings erst im 15. Jahrhundert entdeckt wurden. Die Kamille für den arzneilichen Gebrauch wird als Kulturpflanze angebaut und überwiegend aus Ländern wie Argentinien, Bulgarien und Spanien geliefert.

 

Die wichtigsten Inhaltsstoffe der Kamillenblüte:

  • ätherische Öle, vor allem Chamazulen und Bisabolol
  • Flavonoide
  • Cumarine
  • Schleimstoffe

 

Allgemeine Wirksamkeit der Magenkrämpfe Heilpflanze Echte Kamille:

 

Die Inhaltsstoffe der Kamille wirken beruhigend, krampflösend, entzündungshemmend und wundheilungsfördernd. Die Kamille hilft bei Magen-Darm-Beschwerden, schützt die Schleimhäute und kann Geschwüren im Magen- und Darmbereich vorbeugen. Sie heilt kleinere Hautverletzungen, Entzündungen der Mundhöhle und des Zahnfleisches und ist auch ein gutes Hausmittel bei Bindehautentzündung. Sie hilft bei Mundgeruch und per Inhalation bei Erkältung und Bronchitis. Und diese Aufzählung ist keinesfalls vollständig. Als erwiesen gilt zudem, dass Kamillenblüten verschiedene Bakterien und Pilze in ihrem Wachstum hemmen.

 

Anwendung der Kamille bei Bindehautentzündung:

Einen viertel Liter Wasser aufkochen, einen Teelöffel Augentrost (Kamillentinktur) hineingeben und den Tee einige Minuten ziehen lassen. Saubere Kompressen in den Tee eintauchen und leicht auswringen. Die Kompressen auf die geschlossenen Augenlider legen.

 

Teezubereitung für die innerliche Anwendung:

Einen gehäuften Esslöffel Kamillenblüten mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen und zugedeckt ziehen lassen. Nach zehn Minuten abseihen und täglich 3 bis 4-mal eine Tasse Kamillentee zwischen den Mahlzeiten trinken.


 Heilpflanzen Lexikon mit 550 Pflanzen

 Gesund durch die Heilkräfte der Natur

 Die Kräuter in meinem Garten

Die besten Kräuterbücher. Durch Klick auf Bild zu Angebote bei Amazon.de



Zauberliste der besten Heilkräuter gegen Magenkrämpfe:

Die wertvollsten Heilkräuter gegen Magenkrämpfe!

Übersicht der wichtigsten Magenkrämpfe Heilpflanzen und Heilkräuter, Magenkrämpfe Heilkräuter Empfehlung für eine gesteigerte Vitalität!

Die besten Heilkräuter gegen Magenkrämpfe zeichnen sich durch ihre schonende Wirkung aus. Anstatt den Organismus negativ zu beeinflussen, profitiert dieser direkt von der Zufuhr beruhigender Heilkräuter gegen Magenkrämpfe.

 

Liste von natürlichen Heilkräutern und Heilpflanzen zur Behandlung von Magenkrämpfe

Pflanzliche Heilkräuter und Heilpflanzen könnten eine alternative Möglichkeit zur Behandlung von Magenkrämpfe darstellen. Bei korrekter Anwendung können diese natürlichen Arzneimittel Symptome nicht nur lindern, sondern auch ganz verhindern. Sie können auch das Gewebe und die Organe des Körpers stärken und so Ihre allgemeine Gesundheit verbessern. Hier sind einige der Heilkräuter und Heilpflanzen, die am besten zur Behandlung von Magenkrämpfe geeignet sind.

 

Die Magenkrämpfe Heilkräuter Liste mit guten Heilpflanzen, die Linderung bringen

  • Aloe vera wirkt Magenschleimhaut schützend.
  • Angelikawurzel wirkt krampflösend und appetitanregend.
  • Anis wirkt krampflösend und blähungstreibend.
  • Artischocken wirken krampflösend, entzündungshemmend und sie bekämpfen freie Radikale.
  • Eibisch wirkt entzündungshemmend und beruhigt die Magenschleimhaut.
  • Erdrauch wirkt krampflösend und abführend.
  • Fenchel wirkt krampflösend, entblähend und fördert die Peristaltik (Bewegung) des Magen-Darm-Traktes.
  • Ingwer wirkt gegen Übelkeit und Brechreiz. Säurebedingte Magenschmerzen können durch den Inhaltsstoff Gingerol gelindert werden.
  • Kamille wirkt krampflösend, entzündungshemmend, wundheilend, beruhigend und schützt vor Magenschleimhautentzündungen und Magengeschwüren.
  • Kümmel wirkt krampflösend, blähungstreibend und verdauungsfördernd.
  • Lavendel wirkt krampflösend und entblähend.
  • Leinsamen hilft, durch seine Schleimstoffe die Magenwand vor der Magensäure zu schützen.
  • Melisse wirkt bei stressbedingten Magenschmerzen.
  • Myrrhe wirkt krampflösend, desinfizierend und fördert die Gewebeneubildung.
  • Pfefferminze wirkt krampflösend, entzündungshemmend und hat eine leicht betäubende (beruhigende) Wirkung auf die Magenschleimhaut.
  • Ringelblumen wirken entzündungshemmend.
  • Rosmarin wirkt krampflösend und entblähend.
  • Schafgarbe wirkt krampflösend, beruhigend und entzündungshemmend.
  • Schleifenblume wirkt krampflösend, entzündungshemmend und reduziert die Sekretion der Magensäure.
  • Schöllkraut wirkt krampflösend.
  • Süßholzwurzel wirkt schleimlösend, entzündungshemmend und beschleunigt die Abheilung von Magengeschwüren und Magenschleimhautentzündungen.
  • Tausendgüldenkraut wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und fiebersenkend.
  • Thymian wirkt krampflösend.
  • Wachholder wirkt krampflösend und blähungslindernd.
  • Wermut hat eine entzündungshemmende Wirkung und behebt Verdauungsstörungen.
  • Zimt wirkt entzündungshemmend, krampflösend und verdauungsfördernd.

Wichtig: Bei spezifischen und unspezifischen Beschwerden im Oberbauch, die mit Aufstoßen und Übelkeit bis zum Erbrechen oder mit starkem Mundgeruch einhergehen, sollte vorsorglich ein Arzttermin vereinbart werden. Ist die Erkrankung abgeklärt, können als Ergänzung Tees aus der Magenkrämpfe Heilkräuter Liste wie Wermuttee, Kamillentee oder Melissentee Linderung verschaffen und bei der Heilung helfen.


Buchtipps für Sie >

Meistverkauft & gern gelesen, Bestseller, neue & zukünftige Veröffentlichungen!

 

Kinderbücher  Literatur  Jugendbücher  Lustige Bücher  Krimis  Romane  Fantasy  Kochbücher  

Reiseführer  Fachbücher  Thriller  Liebesromane  Sommerbücher  Schul- & Lernbücher  Neuheiten  

Taschenbücher  Angebote  Allgemeine Bestseller  Garten: Pflanzen, Obst, Blumen u.v.m.

* Werbung: Angebote bei Amazon.de


Kleidung - Fashion

Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Strand Mode

Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Sichere Badeschuhe

Zu den Angeboten bei Amazon.de > 

Angebote für Kinder bei Amazon.de > 

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE



Farblicher Trennstrich von heilkraeuterpflanzen.com

Angebote für Kräuterpflanzen, sowie Zubehör bei Amazon.de

Die wertvollsten Heilpflanzen sowie besten Heilkräuter gegen Magenkrämpfe! Magenkrämpfe Heilkräuter Empfehlung, welche gegen Magenkrämpfe helfen!

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.

Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.

 *Links auf dieser gesamten Webseite sind Partner Links & führen zum Amazon.de Shop.