Rheuma Heilkräuter & Heilpflanzen gegen Rheuma!

Die wertvollsten Heilpflanze sowie Heilkräuter gegen Rheuma!

Rheuma Heilkräuter & Heilpflanzen, Heilwirkung - die medizinische Wirkung sowie deren Anwendung, Herkunft, die verwendbaren Pflanzenteile, Erntezeit, Rezepte, Inhaltsstoffe und die richtige Zubereitung!

Rheuma Heilkräuter, Wirkung Rheuma Heilpflanzen Inhaltsstoffe, Heilkräuter gegen Rheuma Heilwirkung und Anwendung

Rheuma Heilkräuter & Heilpflanzen gegen Rheuma!

Rheuma Heilpflanzen & Heilkräuter - unbezahlbare Schätze aus der Natur! Heilkräuter, die gegen Rheuma helfen, als Alternative zur allgemeinen Medizin!

Rheuma Heilkräuter und Heilpflanzen für Magie und Zauberkunst!

Geschwollene und steife Gelenke, Schmerzen beim Laufen, Kopf- und Rückenschmerzen – rheumatische Beschwerden sind vielfältig und können den Alltag und die Lebensqualität erheblich einschränken. Bei einer chronischen Gelenkentzündung kann es bis zu Fieber und AppetitlosigkeitAbgeschlagenheit und depressiver Verstimmung kommen. Daher ist es wichtig, der Krankheit entgegenzutreten. Rheuma ist zwar langwierig, da die Entzündungen an Körperstellen sitzen, die wenig durchblutet werden und dadurch nur langsam abheilen können. Allerdings gibt es einige Hausmittel, die eine Linderung der Beschwerden bringen und die Heilung der Krankheit unterstützten.
Im Folgenden möchten wir einige gut wirksame Heilkräuter gegen Rheuma vorstellen.

 

Bei anhaltenden Beschwerden

Helfen weder Tees noch warme Wickel aus Heilkräutern gegen das Leiden oder verschlimmern sich gar die Schmerzen, sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden. Die Wirkung von Heilkräutern gegen Rheuma beruft sich hauptsächlich auf jahrelanges, altes Volkswissen, ist aber zum Teil medizinisch noch nicht belegt oder erforscht. Auch können Gelenk- oder Kopfschmerzen andere Ursachen haben. Bei Sportverletzungen etwa kann auch eine unerkannte Verstauchung oder ein Bänderriss die Schmerzen verursachen. Das sollte in jedem Fall mit einem Arzt abgeklärt werden.


 Heilpflanzen Lexikon mit 550 Pflanzen

 Gesund durch die Heilkräfte der Natur

 Die Kräuter in meinem Garten

Die besten Kräuterbücher. Durch Klick auf Bild zu Angebote bei Amazon.de



Zauberliste der besten Heilkräuter gegen Rheuma:

Die wertvollsten Heilkräuter gegen Rheuma!

Übersicht der wichtigsten Rheuma Heilpflanzen und Heilkräuter - Beschwerden mit Hilfe der Natur lindern - Heilpflanzen gegen Rheuma!

Ob Brennnessel, Löwenzahn, Kohl oder Senf: Die Liste an Heilkräutern und Hausmitteln zur Abschwächung rheumatischer Beschwerden ist lang. Wir haben Ihnen eine Übersicht der Heilpflanzen zusammengestellt und werden darüber hinaus auf einige besonders wirksame Heilkräuter gegen Rheuma eingehen.


Gegen rheumatische Beschwerden helfen Brennnesseln, sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet, des weiteren Tees mit den Bestandteilen Hagebutte, Wacholderbeere, Birkenblatt, Weidenrinde, Löwenzahn, Zinnkraut, der Wurzel der Klette, Spierstaudenblüte, Hauhechelwurzel, schwarze Johannisbeere oder LindenblüteUmschläge 

können mit Honig, heißen KartoffelnKohl, Heublumen, Senf oder Moorbädern Schmerzen nehmen und Schwellungen abklingen lassen. Lavendelöl schafft rasche Milderung bei großen Schmerzschüben. Bei altersbedingten Verschleißerscheinungen helfen warme Wasserbäder für die Finger oder Zehen,denen HolunderbeerenWurmfarn 

oder Heidekraut zugegeben wird. Da die Dosierung und Zusammenstellung der Heilkräuter beachtet werden muss, stellen wir Ihnen nun einige Kräuter etwas genauer vor, erklären ihre Wirkung in Bezug auf das Rheuma und erläutern, wie sie angewandt werden sollten.

 

Alt und bewährt bei Gelenkbeschwerden: Die Brennnessel

Schon in den antiken Schriften in Rom und Griechenland wird die Brennnessel als Heilkraut beschrieben, seit dem 16. Jahrhundert ist sie durch den Kräuterarzt Leonard Fuchs als heilende Pflanze gegen Gicht und Gelenkschmerzen bekannt.
Zur äußerlichen Anwendung genügt ein frisch gepflücktes Sträußchen dieser Nessel, mit dem über die betroffenen Stellen gestrichen oder leicht auf sie geschlagen wird. Durch die wiederholte Berührung mit den Brennhaaren entsteht ein Wärmegefühl, das mehrere Stunden lang anhält. Um diese gute Wirkung nicht vorzeitig zu beenden, dürfen die behandelten Stellen an dem Tag nicht mehr mit kaltem Wasser gewaschen werden. Diese Behandlung kann bis zu drei Tage hintereinander durchgeführt, danach sollte eine Pause von zwei bis drei Tagen eingelegt werden. Im Anschluss kann die kleine Therapie mit einem frischen Sträußchen Nesseln fortgesetzt werden.

 

 
Heilkräuter gegen Rheuma aus der Teeküche

Auch innerlich gut gegen Rheuma: Brennnesseltee

Wem die äußerliche Anwendung der Brennnessel zu schmerzhaft ist, kann dieses Heilkraut auch für eine innere Kur als Tee benutzen. Besonders junge, frische Blätter entfalten eine gute Wirkung, aber im Winter können auch getrocknete Brennnesselblätter zum Einsatz kommen. Zum Aufbrühen eines heilenden Tees genügt ein gehäufter Teelöffel pro Tasse. Die Ziehzeit beträgt fünf Minuten. Um die Entzündungen zurückgehen zu lassen, sollte je morgens und abends eine Tasse warmen Tees getrunken werden. Nach vier bis sechs Wochen sollte sich eine Besserung der Beschwerden einstellen.
Da dieses Kraut überall am Wegesrand zu finden ist, kann der Rheumapatient im Sommer und Herbst selbst einen guten Vorrat an Brennnesseln für den Winter anlegen, indem er das Heilkraut zu Sträußen bindet und an einem trockenen Ort aufhängt. Nach ungefähr zwei Wochen sind die Nesseln getrocknet, können zerbröselt und in Teedosen den ganzen Winter über gelagert werden.

 

Rheumakur mit Löwenzahn, Zinnkraut und Hagebutte

Um chronische rheumatische Leiden zu lindern, ist es empfehlenswert, eine Teemischung aus verschiedenen Heilpflanzen gegen Rheuma herzustellen. Dafür eignen sich neben der bereits beschriebenen Brennnessel der LöwenzahnHagebutten, das Zinnkraut und Birkenblätter.

Der Löwenzahn ist ein ebenfalls schon seit alten Zeiten bekanntes Heilkraut gegen Rheuma. Genau wie die Brennnessel ist er überall in Wald und Wiese zu finden und daher eine einfach einzusetzende Heilpflanze. Löwenzahn wirkt verdauungsfördernd und harntreibend und sorgt so für die wichtige Ausschwemmung der Entzündungsstoffe aus dem Körper.

Die Hagebutte und ihre heilende Wirkung muss schon den Kelten und Germanen bekannt gewesen sein; Spuren dieser heilenden Frucht wurden bei Ausgrabungen gefunden. Im Mittelalter wurde die Rose wegen ihrer Hagebutten in den Klostergärten angebaut, Hildegard von Bingen und andere berühmte Kräuterärzte beschreiben ihre Wirkungen.
Heute ist die entzündungshemmende Durchschlagskraft der Hagebutte nachgewiesen, daher darf sie in einem wirksamen Tee gegen Rheuma nicht fehlen.

Aus Lettland ist die traditionelle Verwendung von Zinnkraut, auch Acker-Schachtelhalm genannt, gegen rheumatische Beschwerden überliefert. Heute ist die Heilpflanze wichtiger Bestandteil von in der Apotheke erhältlichen Präparaten gegen Rheuma. Da das Zinnkraut als Unkraut im Garten wächst und auch in Wald und Wiese zu finden ist, kann es selbstständig gesammelt werden, allerdings gibt es eine Verwechslungsgefahr mit dem giftigen Sumpfschachtelhalm, der in feuchteren Gebieten wächst. Wer sich unsicher ist, sollte Zinnkraut in der Apotheke kaufen oder sich den Unterschied von einem Kräuterexperten zeigen lassen.

Die Zutat von Birkenblättern als Heilkraut gegen Rheuma schließlich empfiehlt sich aufgrund der enthaltenden Salicylsäureverbindungen. Salicylsäure ist entzündungshemmend und schmerzlindernd und kommt überall in der Medizin zum Einsatz.

BrennnesselLöwenzahnHagebutteZinnkraut und Birkenblätter sollten in gleichen Teile gemischt werden, um einen Tee zu erhalten. Für eine Tasse Tee werden ein bis zwei Teelöffel dieser heilsamen Mischung mit heißem Wasser übergossen. Die Ziehzeit beträgt in diesem Fall zehn Minuten. Wer diesen Tee sechs Wochen lang drei Mal am Tag zu sich nimmt, unterstützt auf natürliche Weise und ohne gefährliche Nebenwirkungen den Heilungsprozess seiner rheumatischen Beschwerden.



Heilkräutertee bei Muskelrheuma

Zu den rheumatischen Beschwerden gehören nicht nur die chronischen Erkrankungen, die durch einseitige Belastungen oder mangelnde Bewegung hervorgerufen werden, sondern auch Muskelentzündungen oder Muskelschmerzen, die bei sportlichen Aktivitäten entstehen. Manche Sportarten wie Fußball, Volleyball oder das Reiten beanspruchen bestimmte Gliedmaßen extrem, und wer diese Sportarten nicht gewöhnt ist, kann sich schnell Verletzungen oder Überdehnungen 

zuziehen. Dieses sogenannte Muskelrheuma ist aber meist nur vorübergehend und kann bei guter Behandlung schnell verschwinden. Ein Tee aus Heilkräutern hilft: Geben Sie je zwei Esslöffel WacholderbeerenKlettenwurzeln

Birkenblätter und Weidenrinde in einen halben Liter kaltes Wasser, kochen Sie diesen kurz auf und trinken Sie drei bis vier Wochen lang morgens und abends je eine Tasse.

 

Umgewickelt statt getrunken: Ungewöhnliche Heilkräuter gegen Rheuma: Kohl und Heublumen!

Gegen schmerzhafte Rheumaschübe sind in der Naturheilkunde auch Umschläge aus Heilkräutern und anderen Hausmitteln bekannt.

 

Weißkohl und Wirsing

Nicht nur wohlschmeckend und guttuend bei kaltem Wetter ist der Weißkohl. Seine frischen Blätter sind schon seit alters her für ihre Hilfe bei der Wundheilung und bei Geschwüren bekannt. Klopft man einige frische Blätter kräftig aus, tritt der Saft heraus, dem die heilende Wirkung zugeschrieben wird. Wird der entstandene Brei auf die entzündeten Stellen aufgetragen, klingen die Gelenkschmerzen ab. Auch heißer Wirsingkohl hilft gegen Rheuma. Dazu werden einige Blätter kurz in kochendes Wasser gehalten, abgetrocknet und um die Haut gewickelt. Mit einer Mullbinde wird der Wirsing umwickelt und sollte nun zwölf Stunden lang einwirken. Nach diesem Zeitraum kann der Umschlag bei Bedarf erneuert werden.

 

Das Kraut im Sack: Die Heublume

Ein anderes Heilkraut gegen Rheuma aus der Hausapotheke ist die Heublume. Die Blüten schmecken nicht nur gut und sind eine beliebte Zutat in Sommersalaten, sondern können auch getrocknet und als Badezusatz oder im sogenannten 

Heublumensack Anwendung gegen rheumatische Beschwerden finden. Da Heublumen im Garten einfach anzubauen sind und oder einfach an Feldrändern zu sammeln, ist diese Anwendung gleichfalls recht einfach und kostengünstig umzusetzen.
Für ein Vollbad muss im Vorfeld ein Absud hergestellt werden. Dafür werden zwei Hände voll getrockneter Heublumen mit vier Litern Wasser übergossen und eine halbe Stunde lang geköchelt. Danach wird der Sud durch ein Sieb gegeben, so dass die Blüten zurückbleiben. Der aufgefangene Absud kann nun ins Wasser gegeben werden. Besonders schmerzlindernd wirken ansteigende Bäder. Dafür beginnen Sie mit einer Badetemperatur von 31 Grad und lassen heißes Wasser zulaufen, bis Sie eine Temperatur von 37 Grad erreicht haben. Da Baden den Kreislauf sehr beansprucht, sollte nicht länger als 20 Minuten in der Wanne verweilt werden.

Wer nicht gern badet oder keine Badewanne im Haus hat, kann auch Umschläge mit dem Absud aus Heublumen machen. Dazu wird ein Baumwoll- oder Leinentuch in die Flüssigkeit gelegt, anschließend gut ausgewrungen und um den Unterleib gelegt. Darum kommt ein trockenes Tuch und zum Schutz noch ein Wolltuch. Nach einer halben Stunde kann der Wickel wieder abgenommen werden.

Ähnlich wie die warmen Wickel funktioniert ein Heublumensack. Der ist in der Apotheke erhältlich oder kann einfach selbst gemacht werden. Dafür wird ein Leinenbeutel mit getrockneten Heublumenblüten gefüllt und am oberen Ende zugenäht. Für die Behandlung wird der Heublumensack in einem großen Topf gelegt und mit kochendem Wasser übergossen. Dann muss er eine Viertelstunde stehen gelassen und anschließend gut ausgedrückt werden. Der nicht mehr tropfende Sack wird in ein Geschirrtuch gewickelt und auf die reißende Stelle aufgelegt. Um seine Wirkung ganz zu entfalten, sollte der Heublumensack mindestens 30 Minuten liegen bleiben. Die Anwendungen mit Kornblumenblüten sind allerdings für Patienten mit Heuschnupfen nicht geeignet.


Buchtipps für Sie >

Meistverkauft & gern gelesen, Bestseller, neue & zukünftige Veröffentlichungen!

 

Kinderbücher  Literatur  Jugendbücher  Lustige Bücher  Krimis  Romane  Fantasy  Kochbücher  

Reiseführer  Fachbücher  Thriller  Liebesromane  Sommerbücher  Schul- & Lernbücher  Neuheiten  

Taschenbücher  Angebote  Allgemeine Bestseller  Garten: Pflanzen, Obst, Blumen u.v.m.

* Werbung: Angebote bei Amazon.de


➔ Bücher: Heilkräuter Tradition - Kultur & Geschichte

 Bücher: Heilkräuter Medizin

 Bücher: Die besten Kochbücher

Durch Klick auf Links zu Angebote bei Amazon.de



Farblicher Trennstrich von heilkraeuterpflanzen.com

Angebote für Kräuterpflanzen, sowie Zubehör bei Amazon.de

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.

Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.

 *Links auf dieser gesamten Webseite sind Partner Links & führen zum Amazon.de Shop.