Bestes afrikanisches Kochbuch - kulinarisch afrikanisch kochen!

Traditionelle afrikanische Küche zum selber nachkochen!

Von altbewährtem traditionell afrikanisch Kochen bis hin zu innovativen Gerichten!

Afrikanisches Kochbuch, afrikanische Küche und Gerichte, die besten afrikanischen Kochbücher, Afrika Kochbuch

Bestes Afrika Kochbuch - kulinarisch afrikanisch kochen!

Ein gutes Afrika Kochbuch für Ihre nächste kulinarische Entdeckungsreise! Bestes afrikanisches Kochbuch Empfehlung für traditionell afrikanisch kochen! Was verspricht die afrikanische Küche?

Diese Afrika Kochbücher sollen Ihnen einen Überblick über die Highlights der afrikanischen Küche geben. Die afrikanische Küche hat kulinarisch sehr viel zu bieten. Unsere besten Afrika Kochbücher sollen Ihnen zur kulinarischen Vorbereitung beim afrikanisch Kochen helfen.

 

Eine einzige afrikanische Küche gibt es genauso wenig wie eine europäische Küche

Von einer allgemeinen afrikanischen Küche zu sprechen, wäre in etwa so falsch, wie alle Küchen Europas miteinander gleichzusetzen. Angesichts der Ausmaße des afrikanischen Kontinents gibt es im engeren Sinn auch kein bestes afrikanisches Kochbuch, sondern nur unzählige erstklassige Bücher sowie Rezeptsammlungen der vielen afrikanischen Landes- sowie Regionalküchen. Nichtsdestotrotz verfügen diese speziell in benachbarten Gebieten und Gegenden über zahlreiche gemeinsame Zutaten und Zubereitungen sowie klassische Speisen und Spezialitäten, die man mit einem guten Kochbuch für afrikanisch Kochen in deutscher Sprache auch hierzulande bequem zu Hause kochen und servieren kann. Bevor nun das nach Ansicht vieler Kenner bekannteste traditionelle afrikanische Kochbuch sowie aktuell beste afrikanische Kochbuch und ein sehr gutes Afrika Kochbuch vorgestellt wird, sollen zunächst die jeweiligen afrikanischen Küchen gemäß ihrer Haupteinflüsse, Historie und Himmelsrichtung sowie den Ess- und Trinkgewohnheiten der Kulturen und ethnischen Gruppen etwas genauer beleuchtet werden.

 

Zentralafrika: In keinem afrikanischen Kochbuch fehlen Kochbananen und Zwiebeln

Zentralafrika erstreckt sich vom Tibesti-Massiv im Norden des Tschad über den großen Regenwald an der Quelle des Kongobeckens, das Kivu-Hochland und die Savannen von Katanga. Die typisch afrikanische Küche dieser Region hat ihre kulinarischen Einflüsse vor allem von der Volksgruppe der Swahili erhalten. Traditionell gerne gegessen werden in der Region das Reisgericht „Pilaf“ mit Brühe, Fleisch/Fisch, Gemüse und Zwiebeln, der Salat „Kachumbari“ mit Tomaten und Zwiebeln sowie das auch „Swahili-Donuts“ genannte, sehr süße Gebäck „Mandazi“, Hühnchen mit Curry und Kokos („Kuku Paka“) sowie die kleinen frittierten Teigtaschen „Sambuza“ und der aus der portugiesischen Kolonialzeit stammende gesalzene Fisch „Makayabu“. Rezepte für diese wie auch viele weitere populäre Gerichte und Spezialitäten der Küche Zentralafrikas finden sich natürlich auch in manchem guten afrikanischen Kochbuch. Grundzutaten sind Reis, Mais, Okra, Spinat, Ingwer und Yams, Kochbananen und der stärkehaltige Brei „Foufou“ aus Maniokwurzeln, der mit Fleisch, Fisch, Soßen, Gemüse und Chilis serviert wird. Die ansonsten in der afrikanischen Küche eher seltenen Kartoffeln sind speziell in der Kivu-Region beliebt. Häufig als typischer und klassischer Eintopf im traditionellen afrikanischen Kochbuch zu finden ist „Mwamba“ mit Erdnüssen, Huhn, Okra, Ingwer und Gewürzen. Rind, Lamm und Ziege sowie Krokodil, Elefant, Antilope und Warzenschwein werden oft nach Liboké-Art in Bananenblättern auf einem Holzkohlegrill gegrillt.

 

Gebiet der großen Seen: Erdnüsse stehen immer im besten afrikanischen Kochbuch

Die afrikanische Küche der Großen Seen in den Staaten Burundi, Demokratische Republik Kongo, Ruanda und Uganda variiert von Region zu Region stark. In der inneren Savanne wird viel Viehzucht betrieben, aber das kostbare Fleisch meist nicht als Nahrungsmittel konsumiert. Rinder, Schafe, Schweine und Ziegen werden als eine Form der Währung und Quelle des Reichtums angesehen und daher nur selten geschlachtet. In einigen Gebieten konsumieren die traditionellen Völker Milch und Blut von Rindern. Andere Völker bauen viel Gemüse und Getreide wie besonders Mais als Grundlage für den Mehlbrei „Ugali“ an. Dieser ist häufig Beilage für Fleisch und Eintöpfe, die in jedem afrikanischen Kochbuch viel Platz einnehmen. Das Nationalgericht in Uganda ist „Matooke“: Grüne Kochbananen werden in Bananenblätter gewickelt und einige Stunden gedämpft. Serviert wird das auch in jedem afrikanischen Kochbuch aufgeführte und recht nahrhafte Gericht mit Fleisch oder Fisch und der Soße aus gemahlenen Erdnüssen „Binyebwa“. An der Suaheli-Küste und in der afrikanischen Küche Sansibars wird Gemüse mit Reis oftmals nach persischer Art mit Safran, Nelken, Zimt und Granatapfelsaft gedünstet.

 

Westafrika: Was wäre ein gutes Afrika Kochbuch ohne Maniok und Süßkartoffeln?

Eine typische westafrikanische Mahlzeit basiert auf Stärke, Fleisch und Gewürzen sowie den Grundnahrungsmitteln „Foufou/Foutou“, „Banku“ (Mehlklöße), „Kenkey“ (fermentierter Mais, besonders in Ghana) sowie „Couscous“, „Tô“ (Hirsemehl) und „Garri“ (Tapioka), die häufig als Beilage zu Suppen und Eintöpfen serviert werden. In den Kapiteln zur Küche der Region Westafrika im afrikanischen Kochbuch wird auch häufig die Erdnussbuttersoße „Mafé“ oder „tiga degue na“ aus Mali, Senegal oder Burkina Faso erwähnt, die auch das gleichnamige Fleisch- oder Fischgericht mit Reis bezeichnet. Recht typisch für afrikanisch Kochen in diesem Gebiet ist auch „Benachin“ bzw. Joloffreis aus Gambia, Ghana, Nigeria, dem Senegal sowie Sierra Leone. Reis, Tomatenmark, Maniok, Süßkartoffeln („Batate“) und Fisch werden gekocht und von allen Gästen nur mit der rechten Hand gemeinsam aus einem Topf gegessen. Weitverbreitet in Westafrika und oft im traditionellen afrikanischen Kochbuch genannt werden auch Zutaten wie der Guinea-Pfeffer („Paradieskörner“), Zimt, Minze und Nelken sowie Sorghum, Bambara-Erbsen, Linsen, braune Bohnen, Sheabutter, Baobab-Blätter und fermentierter Fisch. Es wird viel Ziegenfleisch gegessen, besonders beliebt als Snack ist „Kebab Suya“ aus Rind- oder Hühnerfleisch mit Erdnüssen. Hirsebier und Palmwein sind die typisch regionalen Getränke, die in keinem afrikanischen Kochbuch fehlen dürfen.

 

Ostafrika und Horn von Afrika: Bohnen sind Teil jedes afrikanischen Kochbuchs

Die wichtigsten traditionellen Gerichte der afrikanischen Küche Äthiopiens und Eritrea sind der Eintopf „Wat“ oder „Tsebhi“ mit Hülsenfrüchten wie Bohnen, Erbsen, Kichererbsen und/oder Linsen sowie Rind- oder Hühnchenfleisch und das meist dazu gereichte weiche und leicht gesäuerte Fladenbrot „Injera“ aus Teff, Weizen, Gerste, Sorghum oder Mais, das einem Pfannkuchen gleicht. In nahezu jedem afrikanischen Kochbuch zu finden ist auch das Breigericht aus Weizenmehlteig „Ga'at“ mit Buttersoße, Milch oder Joghurt. „Tihlo“ ist eine sehr sättigende Speise aus geröstetem Gerstenmehl und in den Regionen Amhara, Agamé sowie Tigray sehr beliebt. In der stark moslemisch geprägten afrikanischen Küche Somalias gibt es weder Schweinefleisch noch Alkohol. Das im traditionellen afrikanischen Kochbuch häufig aufgeführte Mittagessen „Qaddo“ ist oft sehr aufwendig und reichhaltig. Hierzu gehören unterschiedliche Gerichte auf der Basis von Reis, die mit Kreuzkümmel, Kardamom, Nelken, Zimt und Salbei aromatisiert werden. Ein gutes Afrika Kochbuch wird im Abschnitt Ostafrika immer die Süßigkeit „Xalwo“ aus Zucker, Maisstärke, Kardamom, Muskatnuss und „Ghee“ (Butterreinfett) sowie Erdnüssen erwähnen.

 

Nordafrika: Das beste afrikanische Kochbuch würdigt immer das Erbe Ägyptens

Nordafrika grenzt an das Mittelmeer und umfasst die Länder Algerien, Ägypten, Marokko, Mauretanien, Libyen und Tunesien. Die afrikanischen Küchen dieser Region sind äußerst facettenreich und vielfältig sowie von vielen verschiedenen Ethnien und Völkern geprägt. Zahlreiche typische Gerichte und Spezialitäten sowie kulinarische Traditionen Nordafrikas lassen sich bis in das antike Ägypten zurückverfolgen. Von den früheren Phöniziern aus der Levante bzw. dem heutigen Libanon stammen die in jedem afrikanischen Kochbuch erwähnten scharfen Rind- und Lammfleischwürstchen „Merguez“. Die Karthager führten Weizen und Grieß ein, denn wiederum die Berber adaptierten und als „Couscous“ zu einem der bedeutendsten Grundnahrungsmittel im gesamten Maghreb machten. Anders als im Süden sind in der afrikanischen Küche des Nordens Oliven und Olivenöl schon seit der Epoche der römischen Herrschaft bekannt und beliebt. Bereits im 7. Jahrhundert führten die Araber eine Vielzahl von Gewürzen wie Safran, Muskatnuss, Zimt, Ingwer und Nelken ein, welche die kulinarische Kultur Nordafrikas beeinflussten. Die osmanischen Türken brachten Backwaren und Gebäck in die Gegend. Ein afrikanisches Kochbuch mit dem thematischen Schwerpunkt Nordafrika wäre ohne Gerichte wie den viele Stunden lang gekochten marokkanischen Fleischtopf „Tangia/Tanjia/Tanjiat“ oder das tunesische Schmorgericht „Tajine“ nicht komplett.

 

Südliches Afrika: Hier spiegelt sich afrikanisch Kochen in größtmöglicher Vielfalt

Die afrikanische Küche im Süden wird mitunter als „Regenbogenküche“ bezeichnet, weil das Essen eine Mischung der vielen Kulturen der zahlreichen einheimischen afrikanischen Stämme mit dem ebenso bedeutsamen asiatischen und europäischen Erbes darstellt. Im südlichen Afrika haben Ethnien wie die Bantu, Ndebele, Vendas, Zulus, Xhosa, Swazis, Sothos, Tswanas und Tsongas schon vor 2.000 Jahren intensiv Feldfrüchte und Getreide wie Bohnen und Kürbisse angebaut sowie Rinder, Schafe und Ziegen gezüchtet. Wilde Knollen und Wurzeln gehören laut afrikanischem Kochbuch ebenso zu den gängigen und üblichen Nahrungsmitteln wie fermentierte Milchprodukte, Fleisch vom Lamm, Strauß und Impala sowie Fisch und Meeresfrüchte wie insbesondere Krebse, Garnelen, Thunfisch, Muscheln, Austern, Tintenfisch, Makrelen und Hummer. Ein zeitgemäßes und gutes Afrika Kochbuch wird stets auch das berühmte südafrikanische Barbecue „Braai“ schildern, bei dem die Fleischspieße „Biltong“ vom Rind, Strauß oder Springbock sowie die geringelte „Boerewors“ (Bauernwurst) mit viel Koriander auf den Rost über der Holzkohle kommen. Indischen Ursprungs ist hingegen der mit einem Curry aus Rind, Lamm, Huhn und/oder Bohnen gefüllte Weißbrotlaib „Bunny Chow“, der fast an jeder Straßenecke Südafrikas zu haben und auch im guten afrikanischen Kochbuch nachzulesen ist.

 Lebensmittel: Afrikanische Spezialitäten

 Bücher: Afrika Reiseführer

Durch Klick auf Links zu Angebote bei Amazon.de

 


Buchtipps für Sie >

Meistverkauft & gern gelesen, Bestseller, neue & zukünftige Veröffentlichungen!

 

Kinderbücher  Literatur  Jugendbücher  Lustige Bücher  Krimis  Romane  Fantasy  Kochbücher  

Reiseführer  Fachbücher  Thriller  Liebesromane  Sommerbücher  Schul- & Lernbücher  Neuheiten  

Taschenbücher  Angebote  Allgemeine Bestseller  Garten: Pflanzen, Obst, Blumen u.v.m.

* Werbung: Angebote bei Amazon.de



Die besten afrikanischen Kochbücher!

Die beliebtesten und wertvollsten afrikanischen Kochbücher - für die afrikanische Küche und um zuhause selbst traditionell afrikanisch zu kochen!

Afrikanisch kochen: die besten afrikanischen Kochbücher

Die Vielfalt der afrikanischen Küche zeigt sich in der Vielfalt und Farbenpracht der besten afrikanischen Kochbücher!

 

 

Afrikanisches Kochbuch: die Top 3 - bestes afrikanisches Kochbuch entdeckt?
Ein afrikanisches Kochbuch darf natürlich nicht fehlen. Das sind unsere Lieblinge, wenn es darum geht, afrikanisch zu kochen.

 


Empfehlenswerte Kochbücher mit typisch afrikanischer Küche gibt es seit einigen Jahren auch in deutscher Sprache.

 

 

„Eating with Africa“*

 

Häufig als aktuell bestes afrikanisches Kochbuch genannt wird zum Beispiel „Eating with Africa“ mit 240 Seiten und über 200 farbigen Fotos sowie knapp 50 Rezepten aus 10 Ländern aus der Feder der Food- und Reisefotografin Maria Schiffer.

 

 

„Namibia - Genussreise & Rezepte“*

 

Ein bekanntes traditionelles afrikanisches Kochbuch von Barbara Boudon und Katja Dingel trägt den Titel „Namibia - Genussreise & Rezepte“ und widmet sich mit 96 Seiten und 160 Farbfotos der besonders vielseitigen afrikanischen Küche im Süden des Kontinents.

 

 

„Tajines - echt marokkanisch & echt köstlich“*

 

Ein in jeder Hinsicht gutes Afrika Kochbuch ist auch „Tajines - echt marokkanisch & echt köstlich“ von Ghillie Basan mit 240 Seiten und 221 Fotos zum berühmten kulinarischen Klassiker Marokkos.



 Hochwertige Amalfi Strand- Sonnenliegen

 Strandstuhl - Campingstuhl

 Wasser- und Strandschuhe

* Verschiedene Farben & Modelle. Durch Klick auf Bild zu Angebote bei Amazon.de



Afrikanische Küche nachkochen mit afrikanischen Kochbüchern!

Haben Sie den Wunsch nach der afrikanischen Küche zu kochen, wissen aber nicht wie Sie das anstellen sollen? Kein Problem! Mit dem richtigen afrikanischen Kochbuch ist kein Gericht zu kompliziert.

Die besten afrikanischen Kochbücher! Tolle Wegbegleiter für ihre eigene kulinarische, afrikanische Reise: Afrikanische Küche - gute afrikanische Kochbücher bringen traditionelles, afrikanisches Flair auch in unsere Küchen!

Bestes afrikanisches Kochbuch, welches im Test und Vergleich zu anderen afrikanischen Kochbücher mit sehr gut abgeschnitten hat & welche, die unserer Meinung nach am Besten zum Empfehlen sind! Die beliebtesten und zugleich besten afrikanischen Kochbücher für Ihre Gaumenfreuden:

 

Eating with Africa Meine Reise durch die afrikanischen Küchen. Ein Kochbuch mit Geschichten.

Eating with Africa - Meine Reise durch die afrikanischen Küchen. Ein Kochbuch mit Geschichten.

 

 

Dieses Kochbuch kaufen*

 

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

 Sehr gutes afrikanisches Kochbuch 


Ethiopia Rezepte aus einem einzigartigen Land. Afrikanisch kochen. Die äthiopische Küche

Ethiopia Rezepte aus einem einzigartigen Land. Afrikanisch kochen. Die äthiopische Küche.

 

 

Dieses Kochbuch kaufen*

 

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

 Sehr gutes afrikanisches Kochbuch 


Südafrika – Das Kochbuch Biltong, Bobotie und Chakalaka über 90 authentische Rezepte für zu Hause – mit Reisereportagen und stimmungsvollen Impressionen

Südafrika – Das Kochbuch Biltong, Bobotie & Chakalaka über 90 authentische Rezepte für zu Hause – mit Reisereportagen & stimmungsvollen Impressionen.

 

 

Dieses Kochbuch kaufen*

 

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

 Sehr gutes afrikanisches Kochbuch 


Vegan Oriental sinnliche, orientalische Küche ausgesuchte Gemüse-Köstlichkeiten aus der orientalischen Küche

Vegan Oriental sinnliche, orientalische Küche ausgesuchte Gemüse-Köstlichkeiten aus der orientalischen Küche.

 

 

 

Dieses Kochbuch kaufen*

 

 

Überzeugt durch: + Tipps + Handlichkeit + Infos + Umfang + Fachwissen

 Sehr gutes afrikanisches Kochbuch 


 Bücher: Die besten afrikanischen Kochbücher

Durch Klick auf Links zu Angebote bei Amazon.de


Kleidung - Fashion

Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Strand Mode

Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Sichere Badeschuhe

Zu den Angeboten bei Amazon.de > 

Angebote für Kinder bei Amazon.de > 

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE



Für gute afrikanische Kochbücher ist die Auswahl auf dem Markt groß und gut. Die verschiedenen Verlage haben mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas parat. Diese kleine, von uns recherchierte Auswahl, der besten afrikanischen Kochbücher zeigt es und soll Ihnen wichtige Informationen, sowie zur kleinen Hilfestellung beim Kauf eines guten afrikanischen Kochbuchs dienen.

 

Bestes afrikanisches Kochbuch Empfehlung, afrikanisch kochen Informationen.

 

*Links auf dieser gesamten Webseite sind Partner Links & führen zum Amazon.de Shop.

 

Afrikanische Küche Wiki

 

Die beliebtesten & wertvollsten Afrika Kochbücher - für die afrikanische Küche, um selbst traditionell zu kochen! Bestes afrikanisches Kochbuch!

Disclaimer: Frage Deinen Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.

Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.

 *Links auf dieser gesamten Webseite sind Partner Links & führen zum Amazon.de Shop.